Slam@School 2018/19 feierte seinen Abschluss

Aus und vorbei – mit dem grossen Finale vom vergangenen Freitag geht bereits die vierte Durchführung von Slam@School zu Ende. Während in den Berner Strassen am Frauenstreik 40’000 Menschen demonstrierten, feuerten zeitgleich im Berner Bierhübeli 400 Schüler*innen, Lehrer*innen, Mamis und Papis ihre Slam-Stars an. Zu hören gab es von den 14 Finalist*innen aus dem ganzen Kanton Bern ganz Unterschiedliches: Mal feine Jugendprosa, mal lustige Mathematik-Lyrik oder absurdes Storytelling, welche für einen durchweg stimmungsvollen Poetry Slam auf hohem Niveau sorgten. Doch am besten bei den Juroren kam Yannis Lüthi aus Gwatt an, der mit 39(!) von möglichen 40 Punkten den Abend für sich entschied. Der 18-jährige brachte damit den Sieg zurück ans Gymnasium Thun. Herzliche Gratulation!

Wir blicken auf ein spannendes Schuljahr zurück, in dem für 11 Schulen bzw. 23 Schulklassen der Deutschunterricht einen Monat lang zum Poetry-Slam-Workshop mutierte. Unsere fleissigen Workshopleiter*innen reisten von Lotzwil im Oberaargau bis nach Interlaken und weihten 488 Schüler*innen in die Geheimnisse des Creative Writing und der Perfomance ein.
Die Sieger*innen aus den 23 Klassen-Poetry-Slams battelten sich in 9 Schul-Slams, deren Sieger*innen sich wiederum in den beiden grossen Finale von Slam@School gegenüberstanden. Nicht weniger als 34 Schüler-Poetry-Slams durften wir durchführen, davon 11 öffentliche Veranstaltungen in den Aulen der Schulen und in zwei Kulturzentren.
Glücklich und auch etwas müde gehen wir nun in die Sommerpause. Glücklich darüber, wie auch in diesem Jahr viele junge Menschen für Poetry Slam begeistert werden konnten und erstaunt, wieviel Schreib- und Vortragstalent in den Jugendlichen schlummert.

Wir bedanken uns noch einmal bei der Schule Lotzwil, der Schule Niederscherli, der Sekundarschule Langnau, der Oberstufe Heimisbach, dem OS Buchholz, dem Gymnasium Thun, dem Gymnasium NMS Bern, der Wirtschafts- und Kaderschule KV Bern, dem Gymnasium Interlaken, dem Gymnasium Hofwil und dem Bildungszentrum für Wirtschaft und Dienstleistung (BWD) für die angenehme Zusammenarbeit.
Wir bedanken uns auch bei Swisslos/ Kultur Kanton Bern, der Prof. Dr. Otto Beisheim Stiftung, der Stiftung Vinetum, der Stadt Thun, der Gemeinde Interlaken und bei der Kinder- und Jugendkultur Stadt Bern für die finanzielle Unterstützung, die das Projekt überhaupt ermöglicht hat.

Das Slam-Finale im Bierhübeli Bern!

SLAM@SCHOOL 2019 – DAS FINALE
Freitag, 14. Juni 2019 | Einlass: 19h00 | Beginn: 19h30 | Kollekte
Bierhübeli (Neubrückstrasse 43, 3012 Bern)

Auch in diesem Schuljahr durfte die Poetry-Slam-Workshopreihe «Slam@School» 500 Schüler*innen im ganzen Kanton Bern den Deutschunterricht etwas versüssen. Während vier bis sechs Wochen besuchten gestandene Poetry Slammer*innen den Unterricht. Die Schüler*innen wurden von den Profis in die Geheimnisse des Creative Writing eingeweiht und dazu ermutigt mit ihrer Sprache und ihren Themen die Bühne zu erobern.

Zum Abschluss der Frühlingsworkshops auf der Sekundarstufe II stehen sich nun am 14. Juni die 14 Besten von 300 Schüler*innen aus dem Bildungszentrum für Wirtschaft und Dienstleistung (BWD) Bern, dem Gymnasium Hofwil (Münchenbuchsee), dem Gymnasium NMS Bern, dem Gymnasium Thun, dem Gymnasium Interlaken und der Wirtschafts- und Kaderschule KV Bern im Bierhübeli Bern gegenüber. Wer wird Slam@School-Champ 2019?

Moderation: Remo Rickenbacher & Marco Gurtner

Rauschdichten Saison-Finale

Sonntag, 26. Mai 2019
RAUSCHDICHTEN mit KIRSTEN FUCHS
Spoken Word, Kabarett und Improtexterei
Le Singe | Untergasse 21 | 2502 Biel
Einlass: 19h30 | Beginn: 20h00 | Eintritt: 15 CHF | kein VVK!
Reservation (bis 25.5.): info@spokenwordbiel.ch

Die monatlich stattfindende Lesebühne in Biel im Le singe mit Sam Hofacher, Valerio Moser und Renato Kaiser. Poetry Slam, Spoken Word, Kabarett, Improtexterei und ein Special Guest! Zum Saisonfinale erwarten wir nicht nur die umwerfende Berliner Schriftstellerin und Lesebühnenikone, Kirsten Fuchs – nenenenene – Valerio Moser nimmt seinen Musik-Buddy Lukas Allemann mit. Zusammen sind sie das schräge Synthie-Pop-Poetry-Duo Moder & Sauerland und werden uns zum Saisonabschluss unplugged verwöhnen!

Letzte Slam@School Schul-Slams

Mit dem Schuljahr 2018/19 geht auch die diesjährige Slam@School-Workshopreihe allmählich zu Ende. Und damit stehen die letzten Schul-Slams am Gymnasium Hofwil in Münchenbuchsee (MI, 5. Juni) und am Gymnasium Interlaken (DI, 11. Juni) vor der Tür – Save the dates! Apropos, am 14. Juni wird schliesslich im Bierhübeli in Bern das Grande Finale von Slam@School 2018/19 stattfinden, mit den SiegerInnen aus allen Schulen. Mehr dazu bald…

Rauschdichten mit King Pepe

Sonntag, 28. April 2019
RAUSCHDICHTEN mit KING PEPE
Spoken Word, Kabarett und Improtexterei
Le Singe | Untergasse 21 | 2502 Biel
Einlass: 19h30 | Beginn: 20h00 | Eintritt: 15 CHF | kein VVK!
Reservation (bis 27.4.): info@spokenwordbiel.ch

Die monatlich stattfindende Lesebühne in Biel im Le singe mit Sam Hofacher, Valerio Moser und Renato Kaiser. Poetry Slam, Spoken Word, Kabarett, Improtexterei und ein Special Guest, dieses Mal: King Pepe (Bern)

Vielgelobt, hochbeliebt, stets bewundert und trotzdem immer noch saumässig underground. Simon Hari tingelt schon seit Jahren als musikalischer Mundart-Ausnahmekönner durch die Schweiz und beseelt die Bühnen mit Liebe, Crazyness, Humor, Unterhemd und Schnauz. Gerade kürzlich ist sein gefeiertes neues Album „Karma Ok“ erschienen und das Bieler Tagblatt sagt, es sei „kurzweilig und tiefsinnig, komisch und ernst (…) zwischen Dada und hoher Kunst mit Rhythmus und Flow“. Die Lesebühne Rauschdichten widerspricht nicht und freut sich auf den einen wahren King Pepe.

Rauschdichten mit Christoph Simon

Sonntag, 31. März 2019
RAUSCHDICHTEN mit CHRISTOPH SIMON
Spoken Word, Kabarett und Improtexterei
Le Singe | Untergasse 21 | 2502 Biel
Einlass: 19h30 | Beginn: 20h00 | Eintritt: 15 CHF | kein VVK!
Reservation (bis 30.3.): info@spokenwordbiel.ch

Die monatlich stattfindende Lesebühne in Biel im Le singe mit Sam Hofacher, Valerio Moser und Renato Kaiser. Poetry Slam, Spoken Word, Kabarett, Improtexterei und ein Special Guest, dieses Mal: Christoph Simon (Bern)

Lange Jahre hat er ein Schattendasein als zwar durchaus beachteter, aber – seien wir ehrlich – heillos unterbezahlter Schriftsteller gefristet. Doch: Nach einigen Slam-Auftritten erfasste ihn die Welle, spülte ihn vor zehn Jahren in die Stammformation einer kleinen Berner Lesebühne, wo er endgültig zu dem Bühnengott reifte, der er heute ist. Zweifacher Poetry-Slam-Schweizermeister, Überflieger der hiesigen Kabarettszene und einer der besten Erzähler des Landes. Im März kehrt er als Gast dorthin zurück, wo alles begann: Bei der Lesebühne Rauschdichten.

Slam@School: Schul-Slam in Thun

Die kantonale Workshopreihe Slam@School 2019 fand gestern einen ersten Höhepunkt in Thun. Rund 280 SchülerInnen fanden sich in der Alten Turnhalle im Gymnasium Thun zum Schul-Slam ein. Auf der Bühne führten die beiden Slam-Poeten Marco Gurtner und Remo Rickenbacher gekonnt durch den Abend. Sie präsentierten fünfzehn SlammerInnen aus fünf Sekunda-Klassen des Gymnasiums, die ihre Texte nacheinander mit einer eindringlichen Performance vortrugen. Die Themenwahl war äusserst divers: Body Shaming und fehlende Sockenpaare kamen ebenso zur Sprache, wie Missgeschicke auf Partys oder der gesellschaftliche Leistungsdruck.

Am Schluss erhielten Mirco Scheuner (Thun), Yannis Lüthi (Gwatt), Luis Zyrd (Adelboden), und Gino Graf (Steffisburg) die meisten Punkte und qualifizierten sich so für’s grosse Slam@School-Finale am 14. Juni im Bierhübeli in Bern. Dort werden sie auf SchülerInnen fünf anderer Berner Schulen treffen und versuchen, den Titel nach Thun zu holen.

4. Kreuz-Slam

4. Kreuz-Slam
Freitag, 15. März 2019
Kultur Kreuz Nidau | Hauptstrasse 33 | 2560 Nidau
Beginn 20h30 | Einlass 19h30 | Ticket 15.-/10.- | VVK

Der vierte Kreuz-Slam bietet ganz viel Girl-Power. UND EINE AKTION! Wir senken den Preis auf schlappe CHF 15.-/10.-. Denn dieser Slam ist vielleicht der letzte im Kreuz. Deshalb geben wir noch mal so richtig Gas und wagen uns aufs Glatteis. Im Sinne der Openlist beziehen die beiden Organisatoren sogar selber Stellung auf der Bühne, Tina Messer (Spoken Word Biel) als Moderatorin und Manuel Stöcker (Kultur Kreuz Nidau) steht mit einem frischen Text im Wettbewerb. Als SPECIAL GUEST wird dann auch kein geringerer als das Thuner Slam-Urgestein Remo Rickenbacher für Stimmung sorgen. Er ist berüchtigt für absurde Geschichten und cholerische Performance mit viel Kopfstimme. Nicht verpassen.

SLAMMER/INNEN
Miriam Schöb, Gina WalterMartina Hügi, Lorem Ipsum (Runa Wehrli & Jonin Herzig), Hannah-Sophïa Reinhard, Marc Sahli, Gabriele Frischknecht, Manuel Stöcker

Erster Dichterschlacht-Triple-Champ!

Wer hätte das gedacht, Marco Gurtner aka. Gurtney Love konnte am vergangenen Samstag nicht nur seinen Titel standhaft verteidigen, sondern wird mit dem Sieg der 25. Dichterschlacht zum ersten Triple-Champ in der Bieler Slam-Geschichte – WOW!

Ob es an seinem ultra-coolen Handy-Necklace oder doch einfach an der Tatsache liegt, dass der Thuner ein verdammt guter ich-mache-Slam-einfach-so-bitzeli-nebenher-Poet ist, spielt für uns eigentlich keine Rolle. Marco macht Spass und hat Spass und genau so sollte das sein bei Poetry Slam <3