Natascha gewinnt das Slam@School-Finale 2016!

Die zweite Ausgabe der Poetry Slam-Klassenworkshopreihe Slam@School ging gestern Abend mit einem gebührenden Abschluss-Slam in der Thuner Konzepthalle 6 zu Ende. Die besten 13 FinalistInnen aus sechs Oberstufenschulen wurden von über 200 angereisten MitschülerInnen, LehrerInnen und Verwandten mit Parolen und viel Applaus angeheizt. Kuhglocken, riesige Transparente und Megaphon-Einlagen brachten die Halle schliesslich zum Toben. Das durchweg hohe Niveau begeisterte die ZuschauerInnen und sorgte für einen kurzweiligen Abend: Es gab Texte über die schweren Folgen des Nicht-zu-Ende-Träumens, über abenteuerliche Familienausflüge mit Schlammbad, über das aufregende Leben eines Küchenmixers oder jenes einer gelangweilten Ming-Vase. Egal ob auf Hochdeutsch oder Haslitaler-Dialekt, die 13- bis 15-jährigen SchülerInnen überzeugten mit sprachlicher Kreativität und gelebter Peformance.

Gewinnen konnte jedoch nur eineR und das war am gestrigen Abend Natascha Schmucki (15) aus der Sekundarschule Langnau im Emmental. Sie überzeugte als Nutella-Woman im Kampf gegen ihren gefrässigen Bruder und holte mit einer Liebeserklärung an den Nuss-Nougat-Brotaufstrich 36 von 40 Punkten – auch Poesie scheint durch den Magen zu gehen. Wir gratulieren Natascha von Herzen, beglückwünschen aber auch Dominic (14) vom Schulhaus Kappelen in Meiringen und Sara Cafaro (14) vom OSZ Mühlematt in Belp, die sich den zweiten Platz mit 34 Punkten teilen! Es bleibt zu hoffen, dass einige dieser grossen Berner Jungtalente bald an u20-Poetry Slams anzutreffen sein werden.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *